Physiotherapie (Privatversicherte & Selbstzahler)

Wir bieten Physiotherapie auf Privatrezept und auch für Selbstzahler an. Durch den Heilpraktiker für Physiotherapie (sektoraler Heilpraktiker/Physiotherapie) darf ein Physiotherapeut in seinem Bereich die Heilkunde selbständig ausüben: Diagnosen stellen, die sein physiotherapeutisches Umfeld betreffen und diese auch mit den ihm gegebenen Möglichkeiten behandeln.

Damit können Betroffene schnell, effektiv und ohne Umwege, orthopädische/chirurgische und sportliche Probleme bzw. Einschränkungen behandeln lassen, um z.B. auch lange Wartezeiten auf Termine bei einem Facharzt zu überbrücken. Diese Behandlungen werden kassenunabhängig selbst vom Betroffenen übernommen. Eine entsprechende Honorarvereinbarung vor Behandlungsbeginn, die Sie mit Ihrer Unterschrift bestätigen, regelt den Gesamtwert der Behandlung. Privatversicherte sollten eine eventuelle Kostenerstattung mit ihrer Krankenkasse abklären.

 

Physiotherapie

Mit Hilfe der Physiotherapie (früher Krankengymnastik) soll vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers erhalten, gefördert oder wiederhergestellt werden. Die Behandlung wird nach den Beschwerden und Einschränkungen, die die Funktion oder Bewegung beeinflussen, ausgerichtet. Die physiotherapeutische Untersuchung nutzt hierbei zur Feststellung der Problematiken diagnostische, pädagogische und manuelle Kompetenzen des Therapeuten, der entsprechend der Eingangsuntersuchung einen spezifischen Trainingsplan entwickelt.

Neben der klassischen physiotherapeutischen Behandlung, sind die Physiotherapeuten vom Fit Team Bayreuth & Kulmbach spezialisiert auf weiterführende Behandlungsmethoden. Dazu gehören unter anderem die Krankengymnastik am Gerät, Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage und Skoliosetherapie nach K. Schroth.

 

Gerätegestützte Krankengymnastik

Die gerätegestützte Krankengymnastik dient dem Aufbau der Muskulatur, um Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Als medizinische Trainingstherapie wird sie außerdem zur Ergänzung der Einzeltherapie bei orthopädischen, chirurgischen sowie neurologischen Beschwerden eingesetzt. Als Therapie oder Aufbautraining wird die Krankengymnastik am Gerät individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ziele ausgerichtet. Dabei ist die detaillierte Befunderhebung Grundvoraussetzung für die Konzeption eines angepassten Trainingsplans. Da Sie stets von den speziell ausgebildeten Physiotherapeuten angeleitet und begleitet werden, brauchen Sie keine Sekundärschäden befürchten.

 

Manuelle Therapie

Mithilfe der manuellen Therapie können Einschränkungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Die manuelle Therapie bedient sich dabei spezifischer Handgriff- und Mobilisationstechniken, um Schmerzen zu lindern und Funktionsstörungen zu beheben. Um einen individuellen Behandlungsplan erstellen zu können, werden vorab die Gelenkmechanik, Koordination von Bewegungen sowie die Muskelfunktion betrachtet.

In der manuellen Therapie werden neben passiven Techniken auch aktive Übungen eingesetzt. Ausgebildete Therapeuten verstehen es, durch sanfte Anwendungen blockierte Gelenke wieder zu lösen und durch spezielle Übungen zu stabilisieren. Während der gesamten Therapie steht die Wiederherstellung des komplexen Systems aus Gelenken, Muskeln und Nerven im Vordergrund.

Um die manuelle Therapie durchführen zu dürfen, haben sich die Physiotherapeuten vom Fit Team Bayreuth & Kulmbach speziell dafür ausbilden lassen.

 

MLD – Manuelle Lymphdrainage

Mithilfe der manuellen Lymphdrainage können Schwellungen nach Verletzungen oder Operationen sowie Lymphödeme behandelt werden.
Durch sanfte Techniken in einer bestimmten Abfolge, kann der Abfluss von angestauter Gewebsflüssigkeit gefördert werden. Dadurch kann die Heilung von Schwellungen beschleunigt und die Ansammlung von Gewebsflüssigkeit bei Lymphödemen in Verbindung mit Kompressionen verringert werden.

 

Skoliosetherapie nach K. Schroth

Die Skoliose ist definiert als seitliche Verbiegung der Wirbelsäule mit Torsion (Verdrehung) der Wirbelkörper und Teilversteifung in den betroffenen Segmenten.

Durch die Therapie sollen eine weitere Zunahme der Krümmung sowie Sekundärschäden an Wirbelsäule und Organen vermieden und Schmerzen gelindert werden. Kernstück der Physiotherapie nach Schroth ist die dreidimensionale Skoliosebehandlung. Die verkrümmte und in sich verdrehte Wirbelsäule wird durch ein speziell aufgebautes krankengymnastisches Therapieprogramm gestreckt und entdreht sowie die erreichte Korrektur muskulär stabilisiert. Alle Behandlungskonzepte werden individuell auf jeden einzelnen Patienten zugeschnitten und ständig überwacht.